Wisent

Giganten des Waldes

Schanze (Wisent Welt Wittgenstein e.V.)
Schanze (Wisent Welt Wittgenstein e.V.)

Seit 2013 wieder ausgewildert

Die wilden Populationen der beiden heimischen Wildrindarten Auerochse und Wisent waren schon im 15. Jahrhundert weitgehend aus Mitteleuropa verschwunden. Jagd und die Zerstörung des Lebensraums dezimierten die Bestände. Der letzte Auerochse starb 1627 in Polen. Der Wisent überlebte – knapp.

Durch die Arbeit der 1923 gegründeten Internationalen Gesellschaft zur Erhaltung des Wisents gelang es, aus 54 in Zoologischen Gärten und privaten Wildgattern verbliebenen Wisenten (die von nur 12 Tieren abstammten) durch gezielte Zucht wieder einen relativ stabilen Bestand aufzubauen. Im Jahr 1952 konnte eine erste Wisentherde im Wald von Bialowieza in Polen ausgewildert werden. Nach weiteren Auswilderungen in osteuropäischen Ländern wurde auch in Deutschland im Jahr 2013 zum ersten Mal eine kleine Wisentherde von acht Tieren in die Freiheit entlassen. Anfang 2016 leben nun 17 wilde Wisente in Wittgensteins Wäldern. Der Bestand hat sich damit mehr als verdoppelt.

Wisente sind Herdentiere, die in kleinen Gruppen von bis zu 20 Tieren die Wälder durchstreifen. Sie bevorzugen ausgedehnte, nicht zu dichte, strukturreiche Laub- und Mischwälder mit einer reichen Krautschicht. Eine Leitkuh führt die Herde an, die aus Kühen und ihren Kälbern, sowie zwei- bis dreijährigen Jungtieren besteht. Die Bullen sind während der Brunftzeit bei der Herde.

Der Wisent ist das größte einheimische Landsäugetier Europas und ein naher Verwandter des amerikanischen Bisons. Die Bullen erreichen eine Widerristhöhe von fast zwei Metern, die Kühe werden an die 1,70 Meter hoch. Große Bullen können bis zu 920 kg schwer werden. Mit ihrem schmalen Hinterteil und der muskulösen Schulterpartie wirken die Tiere etwas unproportioniert. Trotzdem können sie im Sprint bis an die 60 Stundenkilometer erreichen und sind wendig und geschickt. Bis zu drei Meter breite Gräben und zwei Meter hohe Hindernisse können sie überspringen.

Wisentkühe können ein Alter von 25 Jahren erreichen, Bullen werden meist nicht älter als 20 Jahre.

-