Bommecketal - Naturerlebnisweg in PlettenbergWanderung

Unweit der Lenne hat sich ein Quellbach in den felsigen Untergrund eingeschnitten und damit eine andere kleine Welt, mit einer bemerkenswerten Flora und Fauna und einer ganz eigenen, stillen Ästhetik geschaffen. Auch aus geologischer Sicht ist das Bommecketal von Interesse.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Beschreibung

Bedingt durch die Nordexposition des Kerbtals finden sich in dem Gebiet Arten, die eigentlich erst in deutlich höheren Lagen ihre Heimat finden. So ist das Tal inzwischen zum Lebensraum für zahlreiche montane Arten geworden. Sie benötigen kühles, sauberes Wasser mit einem hohen Sauerstoffgehalt. Oft sind es unscheinbare Arten wie die Alpen-Planarie; aber auch der auffällige Feuersalamander lebt hier zwischen seltenen Moosen und Farnen.
Vom Parkplatz aus geht es zunächst durch den Ortsteil Böddinghausen bis der Weg steil hinauf in den Wald führt. Durch einen Hohlweg erklimmt man den von der Lenne gebildeten Talhang bis zum Kulminationspunkt der Tour. Dort beginnt der Rückweg durch das Bommecketal.
Evtl. Jacke mitnehmen. Im Bommecketal ist es ganzjährig kühler als in der Umgebung.
Adresse für Navigation: Böddinghauser Feld 1   58840 Plettenberg
GPS (UTM): 32 U 419790, 5676170
Google-Koordinaten: 51.231612, 7.852047

Parkplatz am Freizeitbad "AquaMagis"
Der Bahnhof Plettenberg liegt auf der Linie RE16 "Ruhr-Sieg-Express" zwischen Essen und Siegen. Vom Bahnhof Plettenberg lässt sich die Route fußläufig gut erreichen.

Kondition 

Erlebnis 

Landschaft 

Schwierigkeit leicht
Länge 4,1 km
Aufstieg 154 m
Abstieg 146 m
Dauer 1,16 h
Niedrigster Punkt 202 m
Höchster Punkt 356 m

Startpunkt der Tour:

Parkplatz am Freizeitbad "AquaMagis"

Zielpunkt der Tour:

Parkplatz am Freizeitbad "AquaMagis"

Eigenschaften:

  • geologische Highlights
  • faunistische Highlights
  • Rundtour
  • botanische Highlights

Download


Google-Earth
GPS-Track

-